Sebastian Krämer feat. Luise Enzian

  1. Alle Produkte
  2. Künstler
  3. Sebastian Krämer feat. Luise Enzian

Details

Sebastian Krämer, Sänger und Dichter in der Tradition des Literarischen Chansons, wird hier klangvoll unterstützt von der Barock-Harfenistin Luise Enzian. Diese Lieder halten keine Parolen oder auch nur Empfehlungen zur Gestaltung einer besseren Welt bereit. Wir haben es hier nicht mit zielführender Kritik an den bestehenden Verhältnissen zu tun. Wohl aber mit dem Versuch, den sorgsam verpackten Schmerz im Hörer aufzuspüren und freizusetzen, weil er zum wenigen gehört, das ihm inmitten seiner ganz persönlichen Zombie-Apokalypse noch die eigene Lebendigkeit anzeigt. Die bizarre Schönheit der Krämerschen Verse und Harmonien ist mit jenem Schmerz im Bunde.

Infos zum Ticket

Während ich immerhin durch GEMA und CD-Verkäufe auch dieser Tage ein paar Einkünfte habe, brechen für ausführende Musiker oft sämtliche Verdienstmöglichkeiten weg. Die Einnahmen aus den Online-Tickets für diesen Beitrag gehen daher an alle Musiker, die mit mir für gewöhnlich gemeinsam auftreten und das zur Zeit nicht tun können. Luise natürlich, aber auch Tanja-Maria Hirschmüller, Victor Plummetaz, Karsten Zimmermann, Felix Krämer ...

Sebastian Krämer feat. Luise Enzian

Virtuelles Ticket

Mit dem Kauf eines virtuellen Tickets unterstützt du den Künstler/die Künstlerin während der Corona Krise. Du kannst einen beliebigen Betrag wählen. Der voreingestellte Betrag gilt nur als "Empfehlung" und kann gerne nach oben korrigiert werden.

"Solidarität ist ansteckender als jeder Virus"

Unsere Empfehlung liegt bei 10 € pro Ticket. Der Betrag kann in 1 € Schritten mit den Zeichen + und - angepasst werden.
Weitere Größe hinzufügen.
Einzelpreis* 1,00 €
Bitte zunächst eine Größe auswählen
Maximale Bestellmenge erreicht

Informationen zum Künstler


Verfügbar

Sichere Bestellung

Schnelle Lieferung

Details

Sebastian Krämer, Sänger und Dichter in der Tradition des Literarischen Chansons, wird hier klangvoll unterstützt von der Barock-Harfenistin Luise Enzian. Diese Lieder halten keine Parolen oder auch nur Empfehlungen zur Gestaltung einer besseren Welt bereit. Wir haben es hier nicht mit zielführender Kritik an den bestehenden Verhältnissen zu tun. Wohl aber mit dem Versuch, den sorgsam verpackten Schmerz im Hörer aufzuspüren und freizusetzen, weil er zum wenigen gehört, das ihm inmitten seiner ganz persönlichen Zombie-Apokalypse noch die eigene Lebendigkeit anzeigt. Die bizarre Schönheit der Krämerschen Verse und Harmonien ist mit jenem Schmerz im Bunde.

Social Media

*Angezeigte Preise inkl. der gesetzl. MwSt.